20.000 Euro für die ersten 100 Pumpen

26. November 2010 von Steffen

Seckach. (lm) In seiner ersten Jahreshauptversammlung nach der Gründung im Mai vergangenen Jahres hatte der „Förderkreis Leben braucht Wasser“ unter seinem 1. Vorsitzenden Bernhard Heilig bereits einiges zu berichten. Um das Ziel „100 Pumpen für Mocupe“, sprich 20.000 Euro zusammen zu bringen, möglichst schnell erreichen zu können, hatte man schon etwas mehr einfallen lassen müssen. Außer den Mitgliedsbeiträgen und dem Finden von Sponsoren, gab der Verein sein Aktionsdebüt beim Seckacher Straßenfest im vergangenen Sommer mittels eines Pumpwettbewerbs mit einer Original-Tret-Pumpe von SE3WE unter dem Motto „Tun sie was für ihre Pumpe“ sowie dem Verkauf von Papas a la Huancaina.

Der Verein W – 3 – W, der diese speziellen Hand- und Fußpumpen entwickelt hat, ist eine politisch und konfessionell neutrale Organisation im Bereich der Kleinbewässerung und Trinkwasser für Bauern in ländlichen Gegenden. In einer weiteren Aktion wurden auf dem Weihnachtsmarkt in Großeicholzheim sehr erfolgreich Schokofrüchte verkauft und bei der 1000-Jahr-Feier in Bödigheim war man mit einer Selbstbaupumpe und dem Verkauf von Empanadas präsent. Als besonders wichtig nannte Bernhard Heilig auch den Kontrollbesuch in Mocupe, bei dem die erste Spende in Höhe von 20.000 Euro für die ersten 100 Pumpen an Fernando Chanduvi als Projektleiter von W – 3 – W in Peru überreicht wurde.

Gleichzeitig konnte sich die Seckacher Delegation vor Ort überzeugen, ob der Aufbau der Pumpen im Zeitplan liegt, Ausführung und Qualität in Ordnung sind und die Fertigstellung bis Ende April 2011 gewährleistet ist. Des weiteren war es wichtig, die Funktionsfähigkeit bei den Bauern vor Ort zu checken, da diese teilweise das Wasser aus acht Metern Tiefe manuell pumpen müssen. Dieses so notwendige Wasser wird vor allem zur Microbewässerung im Garten und zu Tränken der Tiere genutzt.

Nach den üblichen Regularien ging Bernhard Heilig auf die zukünftigen Projekte ein, wobei die „1 Euro Weihnachtslosaktion“ vom 27.11. bis 23.12. d.J.  für das Fortsetzungsprojekt „200 Pumpen für Mocupe/Peru“ im Fokus stand. Diese wurde ermöglicht durch großzügige Firmen der näheren Region. Der Startschuß dafür wird auf dem Weihnachtsmarkt in Großeicholzheim fallen. Am 2., 3. und 4. Advent wird man auf dem Parkplatz Edekamarkt Seckach vertreten sein.

Quelle: http://www.nokzeit.de/?p=7528 (Liane Merkle)


Vorheriger Artikel Nächster Artikel