Kommunionkinder spenden „Wasser zum Leben“

5. Mai 2013 von Thomas

 

    SONY DSC      Kommunionkinder mit Eltern und Geschwistern sowie Angelika Kirchgeßner und Bernhard Heilig. 

Hettingen. (lm) Die Kommunionkinder der Hettinger Pfarrgemeinde „Peter und Paul“ und deren Familien haben sich entschieden, auf die üblichen Dankesgeschenke zu verzichten und den dafür vorgesehenen Betrag an das soziale Projekt vom Förderkreis Leben braucht Wasser e.V. zu spenden. Für diesen guten Zweck kam eine Summe von 920 Euro zusammen.

Des Weiteren wurde unter Leitung von Angelika Kirchgessner vor Ostern das traditionelle „Einfache Essen“ durchgeführt. Die Kinder und ihre Eltern haben gemeinsam den Gemüseeintopf mit Würstchen und Brot vorbereitet, gekocht und verkauft. Die Ministranten verkauften Waffeln und selbst gebasteltem Osterschmuck, was nochmals 650 Euro einbrachte. Gemeinsam wurde nach dem Schülergottesdienst am Mittwoch der Spendenscheck in Höhe von 1570 Euro an Bernhard Heilig als Vorsitzenden des Förderkreises „Leben braucht Wasser“ e.V. überreicht.

Dieses Geld wird dazu beitragen, Baumaterial wie Rohre, Flacheisen, Zement etc. für 35 Einfachstpumpen anzuschaffen und damit sinnvolle Hilfe zur Selbsthilfe und die Basis für ca. 40 Familien zu leisten. Denn diese Pumpen ermöglichen die Wasserversorgung in der Wüste von Peru für Haustiere , Gartenbewässerung und Haushalt. Letztlich wird dadurch die Gartenbewässerung und damit die Versorgung mit Gemüse erheblich verbessert, das kilometerweite Wasserschleppen entfällt und kann – vor allem von den Frauen – zeitlich für die Gartenarbeit genutzt werden. Das bietet den Menschen in Peru langfristig die Perspektive auf ein besseres Leben, ganz nach dem Leitmotiv des Förderkreises „Leben braucht Wasser“.

Im Gegenzug hat Bernhard Heilig die großzügige Spenderschar eingeladen, um ihnen nach seinem mehrwöchigen Arbeitseinsatz in Peru, die Arbeit des Förderkreises mit Hilfe von Bildmaterial und der praktischen Einführung in die Einfachstpumpen vorzustellen und den Verbleib ihrer Spende zu belegen.

(Bericht aus NOK-Zeit,05.05.2013 )


Mit dem Motorrad durch Patagonien – 4422 Kilometer für den guten Zweck

14. März 2013 von Thomas

Eine Reise mit dem Motorrad durch Patagonien mit einem guten Zweck verbinden, das war die Idee von Isabel, Hadrien und Mijail.

          Isabel, Hadrien und Mijail bei ihrem „Patagonia Moto Adventure“

Ihr Ziel war es, 4422 Euro zu sammeln, 1 Euro für jeden Kilometer, den sie auf ihren Motorrädern hinter sich bringen wollten. Schnell hatten sie die Spenden hierfür zusammen und starteten am 27. Januar 2013 in Osorno/Chile ihre Tour und fuhren auf ihren Motorrädern in nur 15 Tagen 4422 Kilometer auf Straßen, die zu 60% aus Kies und Schotter bestehen, bis nach Ushuaia/Argentinien, dem südlichsten Zipfel Südamerikas.

Für die gesammelten Spenden suchten sie geeignete Projekte, um das Bewusstsein für die globale Wasserkrise zu stärken. Zum einen unterstützen sie das Projekt „Water for Bolivia“, das von Ingenieure ohne Grenzen geleitet wird, mit 2.378 Euro und zum anderen unser Projekt „350 Pumpen für Mocupe“ mit 2.044 Euro.

Für diesen großen Beitrag, der es ermöglicht weitere Pumpen in Peru zu bauen und zu installieren, möchten wir uns bei Isabel, Hadrien, Mijail und ihren Unterstützern herzlichst bedanken.

Belohnt wurden die drei hierfür sicherlich auch durch eine einmalige Erfahrung und atemberaubende Bilder, die sie in ihrem Reisetagebuch unter www.patagonia-adventure.blogspot.ch veröffentlicht haben. Ein Blick darauf lohnt sich.


Gewinner der 1€ Spendenlosaktion

23. Dezember 2012 von Thomas

Losaktion2012

Per Zufallsgenerator ermittelte Seckachs Bürgermeister Ludwig die Gewinner der 1€ Spendenlosaktion. (Foto: Liane Merkle)

Weiterlesen


1€ Spendenlosaktion mit Unterstützung der Metzgerei Götz

20. Dezember 2012 von Steffen

Bildschirmfoto 2012-12-20 um 15.51.05

Dank der Bereitstellung von vielen Sachpreisen von lokalen Unternehmen ist es uns wieder gelungen, eine attraktive 1€ Spendenlosaktion zur Weihnachtszeit zu organisieren.

Weiterlesen