„Leben braucht Wasser“ bei „Ingenieure helfen der Welt“ (VDI)

Auch im Jahr 2012 bemüht sich der Förderkreis „Leben braucht Wasser“ um Spenden, mit denen Wasserpumpen für Mocupe in Peru beschafft werden sollen. In diesem Zusammenhang beteiligt sich der Seckacher Verein an der Aktion „Ingenieure helfen der Welt” der VDI-Nachrichten. Hierbei werden insgesamt 15.000 Euro bereitgestellt. Das Geld geht an Initiativen, die mit dem Know-How von Ingenieuren vor Ort konkrete Hilfe leisten, so die Teilnahmebedingungen.

Weiterlesen

Pressebericht zur Losziehung der 1€ Losaktion

Seckach. Freudige Spannung war im Büro des Seckacher Bürgermeisters zu spüren. Bernhard Heilig und Gabriele Wurm-Bussemer hatten als Führungsspitze des Förderkreises „Leben braucht Wasser“ dem Gemeindeoberhaupt die verantwortungsvolle Aufgabe des Glücksengels übertragen. Übung zum „digitalen Ziehen der Gewinnerlose“ hatte sich Thomas Ludwig bereits im vergangenen Jahr verschafft.

Weiterlesen

Losaktion für „200 Pumpen für Mocupe“

Durch die großzügige freundliche Unterstützung mit nützlichen Sachspenden mit einem Wert von über 1300 Euro von der Fa. Trefz Adelsheim, Apotheke Ballmann Seckach, Fahrschule Paul Wohlfarth Osterburken, Modehaus Friedrich Adelsheim, Hotel Restaurant Adelsheimer Hof Adelsheim, Massageinstitut Grünwald Beck Buchen, Fernseh – Foto Wolfgang Nölle Adelsheim, Reiner Krug Üssigheim, Raumgestaltung Noe – Gremminger Buchen, Scheurich La Fleur e.K, Fa. Ansmann Assamstadt, Geier`s Weinwirtschaft Ökoweingut Königheim, Wallisch Elektrotechnik GmbH Seckach, Fa. Wachter Seckach, Distelhäueser Brauerei, Ristorante Pizzeria Rose Seckach, und Besen “Zum Kolbe” Seckach, ist es wieder gelungen, eine Spendenlosaktion in der Zeit vom 26.11 bis 23.12 in Seckach durchzuführen.

Weiterlesen

„Leben braucht Wasser“ überreicht Scheck

Zur  weiteren Teilfinanzierung für den Start zum Bau  der nächsten 50 Pedalpumpen mit Rohrbrunnen überreichte Bernhard Heilig den Betrag von 25.000 Euro an den Projektleiter Fernando Chanduvi , Präsident von W3W (Wasser für die Dritte Welt), Peru. Unser Bild zeigt v. l. n. r.: Thomas Heilig, Jose Eliodoro(örtlicher Projektleiter), Bernhard Heilig, Marlene Chanduvi, Fernando Chanduvi und Konrad Heilig.

Weiterlesen