Weihnachtsaktion „Spenden statt Schenken”:

Sauberes Trinkwasser für 300 Familien in Peru

das Jahr 2020 geht dem Ende zu. Die Covid-19-Pandemie hat uns alle und besonders diejenigen, die in Armut und ohne eine gesundheitliche Grundversorgung leben, schwer getroffen. Sie benötigen jetzt unsere besondere Unterstützung!

In jedem Jahr stellt sich uns die Frage: Was sollen wir schenken? Macht mein Geschenk dem Beschenkten wirklich eine Freude? Würde er dieses Mal vielleicht sogar auf ein Geschenk verzichten - zugunsten von Menschen ohne Trinkwasserversorgung?

Bei der Aktion „Spenden statt Schenken“ tun Sie Gutes zum Fest und verhelfen den Ärmsten der Armen zu einem Stück Normalität, die für uns selbstverständlich ist. Mit unserer diesjährigen Spendenaktion möchten wir das kleine Dorf Buenos Aires bei Lambayeque in Peru unterstützen und ihm den sehnlichen Wunsch nach sauberem Trinkwasser erfüllen.

300 Familien leben im Dorf Buenos Aires und warten dort hoffnungsvoll auf sauberes Trinkwasser. 

Nachdem unsere Bohrmaschine wegen technischer Probleme in diesem Sommer nicht weiterbohren konnte, entschlossen sich die engagierten Dorfbewohner den 15 Meter tiefen Brunnen manuell zu graben.

Nach dieser mühevollen Arbeit zeigte sich, dass das gefundene Wasser sehr salzhaltig und mit Arsen belastet ist. Mit einer Wasseraufbereitung möchten wir das ändern. Die Kosten für eine Umkehr-Osmoseanlage belaufen sich auf ca. 35.000 €.

Unser Ziel ist es, mit den gesammelten Weihnachtsspenden eine solche Anlage zu finanzieren. Einen geringen Eigenanteil sowie die laufend anfallenden Ausgaben in den kommenden Jahren können die Dorfbewohner selbst übernehmen.

Als erster Schritt ist geplant, mit dem Filtergerät einen Wasserkiosk einzurichten, der den Menschen täglich 24 m³ sauberes Trinkwasser zur Verfügung stellen kann. Anschließend möchten wir eine Wasserversorgung, verbunden mit Waschmöglichkeiten und Trockentrenntoiletten, realisieren.

Dorfbewohner beim Brunnenbau in dem Dorf Buenos Aires bei Lambayeque,2020

Helfen Sie mit und beteiligen Sie sich zu Weihnachten - privat oder in Ihrem Geschäftsbereich - an unserer Aktion “Spenden statt Schenken” und erfüllen Sie 300 Familien den Wunsch nach sauberem Wasser!

Schenken Sie doch Freude an wirklich bedürftige Menschen.

Schenken Sie: Sauberes Trinkwasser für 300 Familien in Peru.

Und so funktioniert es:

  • Sie überweisen ihre Betrag auf das Konto des Förderkreis Leben braucht Wasser e.V. unter dem Stichwort „Spenden statt Schenken 2020“ - siehe unten.
  • Von uns erhalten Sie eine festlich gestaltete Karte. Auf Wunsch senden wir diese an Sie selbst und an die Person, der Sie ein Geschenk machen wollen. Bitte teilen Sie uns per E-Mail an info@lebenbrauchtwasser-ev.de mit, wem wir die Karte zusenden sollen (Post oder E-Mail).
  • Sie erhalten ihre Spendenbescheinigung Anfang Februar 2021, verbunden mit unserem Dankesschreiben.

 

Tätigkeitsbericht 2019

Liebe Förderinnen und Förderer, liebe Freundinnen und Freunde des Förderkreises Leben braucht Wasser e.V.,

wir freuen uns, Ihnen mit einem bebilderten Bericht eine Zusammenfassung unserer Aktivitäten in 2019 und einen Ausblick auf unsere Planung für 2020 geben zu können.

=> Tätigkeitsbericht 2019

Unser Dank gilt auch in diesem Jahr allen Beteiligten, die mit Geldspenden sowie dem Bereitstellen von Material, Ausrüstung oder Arbeitszeit unsere Einsätze unterstützt und sich für die Verbesserung der Wasserversorgung in Peru eingesetzt haben. Ohne dieses fortdauernde Engagement wäre die Arbeit des Förderkreises Leben braucht Wasser e.V. nicht möglich.

Wir freuen uns, wenn Sie auch im neuen Jahrzehnt unsere Projekte verfolgen und mit einer Spende unterstützen!

Einen schönen Jahreswechsel und gute Wünsche für 2020!

Ihr

Bernhard Heilig
1.Vorsitzender Förderkreis Leben braucht Wasser e.V.

Ende der 1€-Spendenlosaktion

Zum vierten Advent endete die 1€-Spendenlosaktion für das Projekt – 200 WASH-Installationen für Familien in Lambayeque/ Peru. Der Förderkreis Leben braucht Wasser e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmenden, sowie den Sponsoren der tollen Preise für die Spendenlosaktion.

Die Hauptpreise zum vierten Advent gehen an folgende Losnummern:
4. Advent:
Losnummer 10470: Air Breeze – Gerald Banschbach, Fahrenbach: 1 Stundenrundflug mit Tragschrauber für 1 Person
Losnummer 12964: P&G Werk Walldürn: Braun Herrenrassierer S9 9299s – FC Bayern München

Die Gewinne sind bis zum 31. Januar 2020 beim Förderkreis Leben braucht Wasser e.V. einzulösen.

HIER geht es zur Übersicht der Gewinne.

Start der 1€-Spendenlos-Aktion zur Adventszeit

Zum ersten Adventswochenende startet die 1€-Spendenlos-Aktion auf dem Weihnachtsmarkt in Großeicholzheim.
Der Erlös der Spendenaktion geht dieses Jahr in die Förderung unseres Projektes 200 WASH-Installationen für Familien in Lambayeque/Peru.

Wie jedes Jahr gibt es tolle Preise zu gewinnen. Lose gibt es bei folgenden Veranstaltungen:

30.11. und 1.12. Weihnachtsmarkt in Großeicholzheim
6.12. und 7.12. Weihnachtsmarkt in Gerichtstetten
13.12., 14.12., 15.12 Weihnachtsmarkt in Adelsheim

Weitere Lose gibt es bei Nahkauf Hovemann in Seckach.
Die Verlosung der Hauptpreise findet jeweils vom ersten bis vierten Advent statt.

Losnummer Hauptpreise
Auslosung
am 4. Advent
Air Breeze – Gerald Banschbach, Fahrenbach: 1 Stundenrundflug mit Tragschrauber für 1 Person
Auslosung
am 4. Advent
Fa. P&G Werk Walldürn: Braun Herrenrassierer S9 9299s – FC Bayern München
14463 (3. Advent) Fa. P&G Werk Walldürn: Braun Epilierer SE7-681 WD
11815 (3. Advent) 1 Distelhäuser Brauerei: Erlebnisbesichtigung für 20 Personen
13424 (2.Advent) 1 Distelhäuser Brauerei: Erlebnisbesichtigung für 20 Personen
12739 (2.Advent)
Bioland Bäckerei Fritze-Beck, Großeicholzheim: Bäckereiführung inkl. Brot backen mit Umtrunk
11400 (1. Advent) Reiner Krug, Üssigheim: 1 Reh küchenfertig zerlegt
10155 (1. Advent)
Bioland Bäckerei Fritze-Beck, Großeicholzheim: Bäckereiführung inkl. Brot backen mit Umtrunk

HIER geht es zur Preisliste

Projekteinsatz Frühjahr 2019

Liebe Förderinnen und Förderer,

zurück von meinem 12-wöchigen Projekteinsatz in Lambayeque, möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über den Stand unseres aktuellen Projekts „200 WASH-Einheiten für Familien in Lambayeque“ geben und um Ihre weitere Unterstützung bitten.

FINANZIERUNG

Das Projekt wird in diesem Jahr gefördert durch

● Cents for Help e.V. der Mitarbeiter und Unternehmen der Bosch Group mit 15.000 €
● Schmitz Stiftungen mit 50.000 €
● SEZ Stiftung für Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg mit 20.000 €

Für diese großzügige Unterstützung und das damit verbundenen Vertrauen sind wir sehr dankbar. Zusätzlich müssen wir uns um weitere Mittel bemühen.

In mehreren Besprechungen mit der Gemeindeverwaltung in Lambayeque wurde das Projekt vorgestellt und die Möglichkeit einer finanziellen Beteiligung der Verwaltungen besprochen. Eine Unterstützung ist jedoch leider aus Mangel an finanziellen Möglichkeiten derzeit nicht in Aussicht.

PROJEKTSTAND

Während meines Aufenthaltes konnten wir wichtige Grundlagen für die Durchführung des Projekts schaffen. Unsere Werkstatt wurde so ausgebaut, dass wir hier die Toilettenhäuser selbst herstellen können. 40 Toilettenhäuser wurden bereits als Bausatz vorgefertigt und können nun in wenigen Arbeitsschritten vor Ort an den einzelnen Standorten aufgebaut werden. Dafür haben wir drei neue Mitarbeiter geschult und trainiert, so dass sie die Arbeiten selbständig durchführen können.

Armierung für den Waschtisch
Werkstatt in Lambayeque

Der Waschtisch wurde komplett überarbeitet. Die Herstellung erfolgt ebenfalls in unserer Werkstatt aus drei Einzelteilen.

WASH-Installation mit Waschtisch WASH-Installation

WASH-Installation mit betoniertem Waschtisch

HERAUSFORDERUNGEN

Nachdem der Motor unseres vorhandenen, 20 Jahre alten Transporters defekt ging, mussten wir uns um einen Ersatz kümmern. Da eine Reparatur wirtschaftlich nicht nachhaltig gewesen wäre, entschiedenen wir uns, nach sorgfältiger Prüfung verschiedener Angebote, für zwei Kleintransporter eines chinesischen Lieferanten für insgesamt 17.000€. Der logistische Aufwand im Zoll wurde von der Projektleiterin von SEDE VIDAS Frau Montalvo in größter Anstrengung erledigt.

Kleintransporter
Zwei neue Kleintransporter für die Bohrausrüstung und den Materialtransport

Leider kommt unsere Brunnenbohrmaschine an ihre Leistungsgrenze. Steiniger Boden zwingt uns zur Aufgabe von Bohrungen, was mit einer riesigen Enttäuschung für die erwartungsvollen Menschen verbunden ist – ohne Brunnen, kein Wasser! Um die Hoffnung der Familien auf ein besseres Leben zu erfüllen, würden wir gerne ein größeres Bohrgerät anschaffen. Mit dieser Ausrüstung können wir Brunnenbohrungen bis zu einer Tiefe von 50 Meter realisieren. Die Kosten für eine Bohrausrüstung betragen ca. 70.000€.
Eine Finanzierung aus den vorhandenen Mitteln ist leider nicht zu leisten.

Wir und die Campensinos würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Anschaffung der Bohrausrüstung mit einer Spende unterstützen würden.

Projekteinsatz Frühjahr 2019
Bildergalerie zum Projekteinsatz

 

10 Jahre Förderkreis Leben braucht Wasser e.V.

Wie bereits angekündigt feiern wir am 13. Juli unser 10-jähriges Vereinsjubiläum in Seckach / Zimmern. Hierzu laden wir Sie schon heute herzlichst ein. Die Benefizveranstaltung beginnt um 19 Uhr. Hierzu konnten wir die lateinamerikanische Tanz- und Musikgruppe Alma Latina aus Heidelberg gewinnen. Wir wollen unsere Gäste mit einem peruanischen Buffet verwöhnen. Für die Planung würden wir uns über eine Anmeldung unter info@lebenbrauchtwasser.de freuen.

In Erwartung auf ein Wiedersehen auf der Jubiläumsfeier grüße ich herzlichst,

Ihr

Bernhard Heilig

  1. Vorsitzender Förderkreis Leben braucht Wasser e.V.